Pressemitteilungen

„Jugend stärken im Quartier“

„Ich freue mich, dass soziale Projekte in Erfurt über das Bundesprogramm ‚Jugend stärken im Quartier‘ gefördert werden“, erklärt der SPD-Bundestagsabgeordnete Carsten Schneider. „Dafür erhält die Stadt bis 2018 rund 740.000 Euro aus dem Europäischen Sozialfonds.“

„In einigen Erfurter Stadtteilen gibt es bereits Vereine und andere Initiativen, die junge Menschen dabei unterstützen, sich sozial zu integrieren, die Schule erfolgreich abzuschließen und beruflich Fuß zu fassen. Durch die finanzielle Unterstützung des Bundes können die Projekte im Rahmen der Jugendsozialarbeit ausgebaut werden, um noch mehr Jugendliche und junge Erwachsene zu erreichen.“

Für „Jugend stärken im Quartier“ stellt der Bund insgesamt 190 Millionen Euro zur Verfügung. Durch die Förderung können Kommunen jungen Menschen dabei helfen, soziale Benachteiligungen und individuelle Beeinträchtigungen beim Übergang von der Schule in den Beruf zu überwinden.